Aktuelles

Gottesdienste unter Corona-Bedingungen

Liebe Angehörige der Pfarreiengemeinschaft, zurzeit verzeichnen wir den sehr positiven Trend, dass immer mehr Personen die angebotenen Gottesdienste besuchen. Häufig wird die mögliche Platzanzahl an den Wochenenden nun ausgeschöpft. Daher haben wir zwei DRINGENDE Bitten an Sie:

  1. Wenn Sie sich zum Gottesdienst angemeldet haben, diesen aber doch nicht besuchen können, geben Sie Ihre Plätze bitte wieder frei!
  2. Bitte melden Sie sich VORAB zum Gottesdienstbesuch an, wer die Möglichkeit dazu hat am besten über die Homepage der Pfarreiengemeinschaft, sonst gerne per Telefon (Anrufbeantworter ist immer an).

Bitte bringen Sie die Damen und Herren des Empfangsdienstes nicht in die Verlegenheit, Sie am Kirchenportal abweisen zu müssen, wenn die genehmigte Teilnehmerzahl schon erreicht wurde. 

Gottesdienste
finden wieder statt. Eine Teilnahme ist nur nach vorheriger Anmeldung möglich (begrenzte Teilnehmerzahl). Anmeldemöglichkeit über den Kalender auf dieser Homepage (siehe oben). Die Kirchen bleiben für persönliche Gebete geöffnet.

Schutzmaßnahmen in unserer Pfarreiengemeinschaft:

  • vorherige Anmeldung zu den Gottesdiensten, online auf der Homepage (jederzeit) oder telefonisch (Bürozeiten oder Anrufbeantworter)
  •  Abstandsregeln einhalten, Sitzplätze sind in der Kirche markiert (Personen aus dem gleichen Haushalt können zusammen Platz nehmen)
  • Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung, auch am Platz
  • kein Gesang der Gemeinde
  • Desinfektionsmittel stehen am Eingang der Kirchen zur Verfügung
  • bei Erkältungssymptomen ist eine Teilnahme ausgeschlossen

Taufen / Hochzeiten
sind unter Beachtung der Hygienemaßnahmen möglich. Sprechen Sie uns gerne an.

Haus- und Krankenkommunion / Krankensalbung
Haus- und Krankenkommunion finden wieder statt. Für Krankensalbung nehmen Sie bitte telefonisch Kontakt mit dem Pfarrbüro auf. Außerhalb der Bürozeiten erreichen Sie Pastor Jörg Schuh unter 0170 4506715

Beerdigung
In den Pfarrkirchen kann ein Trauergottesdienst stattfinden. In der Kirche und auf dem Friedhof müssen die Höchstteilnehmerzahlen beachtet werden. Bis auf Weiters verzichten wir bei Beerdigungen auf das Ritual, dass Trauernde das Grab mit Weihwasser besprengen. Die Weitergabe des Aspergills von Hand zu Hand entfällt somit. Beerdigungen finden ohne Beteiligung von Messdienern statt.

Die aktuellen Informationen und Regelungen finden Sie unter:

für das Bistum Trier: Schutzmaßnahmen Bistum Trier

Landesregierung Rheinland-Pfalz: Verordnungen der Landesregierung