aktuelle Öffnungszeiten

Liebe Gemeindemitglieder,
das Pfarrbüro ist ab 07.06. wieder montags (10.00 – 15.00 Uhr) und donnerstags (12.00 bis 15.00 Uhr) für Publikumsverkehr geöffnet. Dienstags und mittwochs ist das Büro telefonisch (10.00 – 12.00 Uhr) erreichbar.
Telefon:  01515 5211309 oder 02655-1342. Der Anrufbeantworter wird regelmäßig abgehört (bitte hinterlassen Sie hier Ihre Telefonnummer, damit wir zurückrufen können).

Anmeldungen zu den Gottesdiensten bitte über diese Homepage, Punkt „Kalender & Anmeldung“, siehe oben.

Wunsch nach Sterbesakrament: 0170 4506715

Gottesdienste unter Corona-Bedingungen

Liebe Angehörige der Pfarreiengemeinschaft, zurzeit verzeichnen wir den sehr positiven Trend, dass immer mehr Personen die angebotenen Gottesdienste besuchen. Häufig wird die mögliche Platzanzahl an den Wochenenden nun ausgeschöpft. Daher haben wir zwei DRINGENDE Bitten an Sie:

  1. Bitte melden Sie sich VORAB zum Gottesdienstbesuch an, wer die Möglichkeit dazu hat am besten über die Homepage der Pfarreiengemeinschaft, sonst gerne per Telefon (Anrufbeantworter ist immer an).Wenn Sie sich zum Gottesdienst angemeldet haben, diesen aber doch nicht besuchen können, geben Sie Ihre Plätze bitte wieder frei!
  2. Wenn Sie sich zum Gottesdienst angemeldet haben, diesen aber doch nicht besuchen können, geben Sie Ihre Plätze bitte wieder frei!

Bitte bringen Sie die Damen und Herren des Empfangsdienstes nicht in die Verlegenheit, Sie am Kirchenportal abweisen zu müssen, wenn die genehmigte Teilnehmerzahl schon erreicht wurde. 

(mehr …)

Neuer Kooperator für die Pfarreiengemeinschaften Langenfeld und Mayen

In dieser Woche hat Bischof Dr. Ackermann seine Absicht mitgeteilt, den bisherigen Pfarrer von Dierdorf, Herrn Thomas Corsten, zum 01. September zum Kooperator der Pfarreiengemeinschaften Langenfeld und Mayen zu ernennen. Pfarrer Corsten  wird in Mayen wohnen und sein Büro im Pfarrhaus St. Clemens haben. Zusammen mit Diakon Bach, Diakon Nober, Pastor Schrupp, Pastor Schuh und Frau Wintrich wird er die Seelsorge in unserer Pfarreiengemeinschaft mitgestalten.

Wir gehen davon aus, dass er Anfang September seinen Dienst bei uns aufnehmen wird. Heißen wir ihn herzlich willkommen!

In einem der nächsten Pfarrbriefe wird er sich selbst vorstellen.
Mit freundlichen Grüßen
Ihr Pastor Jörg Schuh

Das Leben in der Vordereifel gestalten

Kommunale und kirchliche Initiative „Wir.Zusammen.Aktiv“ hört genau zu

Vordereifel – Während der Corona-Pandemie hat sich eine Initiative gegründet, die ein gutes Leben in den Orten der Verbandsgemeinde Vordereifel unterstützen und ehrenamtliches Engagement fördern will. Unter dem Namen „Wir.Zusammen.Aktiv“ haben sich Vertreterinnen und Vertreter von kommunaler und kirchlicher Seite zusammengeschlossen.

Am Anfang stand ein Fragebogen, der 7800 Haushalte in der Vordereifel erreicht hat. „Gespräche vor Ort waren ja kaum möglich wegen des Lockdowns“, berichtet Oliver Serwas, Pastoralreferent im Dekanat Mayen-Mendig. „Doch wir wollen die Umsetzung der Synodenergebnisse ernstnehmen“, betont er. Daher sei es wichtig, zuzuhören, was die Menschen vor Ort benötigen, was ihnen fehlt oder wie es ihnen geht. „Die Rückmeldungen aus der Bevölkerung sind unglaublich wichtig, um nicht ‚irgendetwas‘ auf den Weg zu bringen, sondern gezielt Hilfsangebote zu initiieren, die auch tatsächlich benötigt werden“, führt Team-Mitglied Dorothee Waldorf vom Pflegestützpunkt Mayen/Vordereifel aus. Sie und Oliver Serwas bilden gemeinsam mit Iris Emmerich (Katholische Familienbildungsstätte Mayen), Elena Janzen (Mehrgenerationenhaus Mayen) und Christine Engels (Verbandsgemeindeverwaltung Vordereifel) und sowie Hugo Nowicki (Ehrenamtlicher) den interdisziplinären Kreis.

(mehr …)

Bolivienkleidersammlung 2021 findet nicht statt

Die Boliviensammlung ist für 2021 im Raum Langenfeld-Nachtsheim-Mayen-Mendig abgesagt worden. Grund ist einerseits, dass es fast unmöglich erscheint, unter den geltenden Hygienebestimmungen eine Sammlung durchzuführen, andererseits aber auch die gesamte Lage auf dem Kleidermarkt (fehlende Abnehmer durch Schließung vieler Second-Hand-Shops im In- und Ausland, Einbruch der Preise für Gebrauchtkleidung, Annahmestopps der Verwerter). Vor diesem Hintergrund bitten wir Sie, Ihre Kleidung selbst zu entsorgen, am Besten bei Containern nichtkommerzieller Wohltätigkeitsorganisationen (Kolping, Caritas International, Deutsches Rotes Kreuz) oder gut erhaltene Ware der Caritas Mayen, Kleiderladen in der Neustraße zu spenden. Bei Fragen können Sie sich gerne an mich wenden, Tel. 02651-704 53 203 oder david.morgenstern@bistum-trier.de. Ob und wie eine Sammlung 2022 stattfindet, wird noch geklärt. 

Ich bedanke mich auf diesem Weg sehr herzlich bei allen, die in den letzten 60 Jahren zum Erfolg der Boliviensammlung beigetragen haben!

David Morgenstern, Pastoralreferent

Wie geht es weiter mit den Pfarreien und Pfarreiengemeinschaften?

Sondierungsgespräche nehmen Fahrt auf – Entscheidungen stehen an.

Bis Mitte Mai haben alle Pfarrgemeinderäte und Verwaltungsräte im Dekanat Mayen-Mendig getagt und sich mit den Fragen beschäftigt, die Bischof Dr. Ackermann zur Beratung in die Pfarreien gegeben hatte: Wie lebendig sind die Gedanken der Synode bei Ihnen vor Ort? Wo gibt es bereits Zusammenarbeit über Pfarrgrenzen hinweg? Wie stehen Sie zu den geplanten strukturellen Änderungen?

Dabei zeigte sich, dass die wesentlichen Impulse der Diözesansynode in fast allen Räten bekannt sind. Der Errichtung des “Pastoralen Raumes”, der das Dekanat Mayen-Mendig als Organisationsstruktur ablösen soll und zu dem die Pfarrei Rieden-Volkesfeld hinzukommt, wird mit Gelassenheit und Zuversicht entgegen geschaut. Viel unterschiedlicher zeigt sich das Bild bei der Frage, ob die einzelnen Pfarreien bereit sind, sich mit anderen zusammenzuschließen und wann das geschehen soll. Hierzu wird es weitere Beratungen in den Pfarreienräten und Verbandsvertretungen, ggf. auch wieder in den Räten vor Ort geben. Diese Diskussionsprozesse laufen noch bis Mitte Juni. Erst danach wird deutlicher werden, in welcher Struktur die Pfarreien sich weiter auf den Weg machen. Daran hängt dann auch die Frage, wann und wie neue Räte für die Pfarreien gewählt werden. 

(mehr …)

Nachruf

Am 22. April 2021 verstarb im Alter von 89 Jahren unsere langjährige Vorsitzende der Katholischen Frauengemeinschaft Kirchwald

Maria Hermann

Maria war vom 04.02.1987 bis zum 10.03.1995 als 1. Vorsitzende tätig und erfüllte dieses Ehrenamt mit großer Verantwortung, Umsicht und hohem Engagement.
Ihr hilfsbereites und freundliches Wesen war stets zum Wohle der Frauengemeinschaft und unseren Ort.

Wir werden Maria Hermann ein ehrendes Andenken bewahren.

Unser Mitgefühl gilt ihrer Familie

Für die Katholische Frauengemeinschaft Kirchwald
Der Vorstand

Bundesverband Kinderhospiz e.V. sucht Unterstützer

Sie stricken oder häkeln gerne? Sie machen Kindern gerne eine Freude? Dann sind Sie herzlich eingeladen, die Aktion „Stricken und häkeln für ein Kinderlächeln“ des Bundesverbandes Kinderhospiz e.V. zu unterstützen.

Diese Organisation unterstützt Familien, die ein unheilbares Kind haben. Jedes Jahr bekommen diese Familien zu Weihnachten ein Paket mit vielen nützlichen und auch schönen Dingen, die den Kindern auch ein Lächeln auf das Gesicht zaubern. In diesem Jahr soll es ein Adventskalender sein, der den Kindern und deren Geschwister zugeschickt werden soll. Dafür sucht der Bundesverband Kinderhospiz e.V. großherzige Menschen, die gerne basteln und handwerklich tätig sind. Bei der Umsetzung Ihrer Ideen sind dabei auch keine Grenzen gesetzt, denn das Ziel ist es, den betroffenen Familien eine Freude zu bereiten.

(mehr …)

Weihwasser zum Mitnehmen

Da die Entnahme von Weihwasser aus den großen Weihwasserbehältern in den Kirchen wegen der Corona – Schutzbestimmungen untersagt ist, haben wir uns überlegt, Weihwasser portionsweise abgefüllt, zur Mitnahme bereit zu stellen.
Da sich die Anfragen nach Weihwasser häuften, steht ab sofort, in zunächst geringem Umfang, Weihwasser in kleinen Fläschchen für den Hausgebrauch in den Pfarrkirchen in Wanderath, Langenfeld und Kirchwald bereit.

Große Umräumaktion in der Pfarrkirche Kirchwald

Wie wir alle wissen, stellt uns die Coronaproblematik, wie überall sonst auch, vor grosse Herausforderungen.
Um in den Gottesdiensten, neben umfangreichen Schutzmassnahmen, den Kommunionempfang zu gewährleisten, mussten neue Ideen her.
Unsere Kirche, die Kleinste in der Pfarreiengemeinschaft, hat lediglich einen Mittelgang, so dass nicht, wie in den grösseren Kirchen die Menschen nach der Kommunion über einen Seitengang wieder an ihren Platz gelangen, sondern sich zwangsläufig im Mittelgang begegnen. Daher war bisher in Kirchwald die Kommunionspende entweder gar nicht, oder mit grosser Zeitverzögerung machbar.
Daher kam die Idee auf, einige Bänke in der Kirche zu entfernen, damit der Platz zwischen den verbleibenden Bänken grösser wird. Somit kann der Zelebrant die Kommunion jetzt am Platz spenden. In Zukunft wird die Kommunionspende dann in Kirchwald möglich sein.

In einer grossen Räumaktion wurden  einige Bänke entfernt, die verbleibenden Bänke verschoben und am neuen Standort verankert. Außerdem wurden an den Bänken, die zur Zeit nicht benutzt werden dürfen, die Kniebänke abgeschraubt.

(mehr …)

Medizinische Aspekte zur Corona-Impfung

Die Corona-Impfung ist in aller Munde – und trotzdem noch nicht bei vielen Menschen angekommen. Es gibt viel zu dieser Impfung zu sagen und zu fragen. Sebastian Groß aus der Gemeinschaftspraxis Kramer in Kaisersesch gibt Einblicke in die Corona-Impfung aus medizinischer Sicht und stellt sich Ihren Fragen.

Diskutieren Sie mit beim nächsten digitalen Montagsfrühstück am 15.03.2021 von 09.30 bis 10.30 Uhr.

(mehr …)

Aktuelle Informationen

Austeilung der Hl. Kommunion
Der Pfarreienrat hat in seiner Sitzung am 09. Februar darüber beraten, dass die Hl. Kommunion in den Messfeiern wieder gespendet werden sollte. In Langenfeld und Wanderath ist das ab dem Wochenende 27./28. Februar wieder möglich, da die Wegführung in den Kirchen im Einbahnstraßensystem dort funktioniert.
In Kirchwald bedarf es noch weiterer Vorbereitungen, damit die Hl. Kommunion den Gläubigen an den Sitzplätzen gespendet werden kann. Daher beginnen wir dort mit der Kommunionspendung ggf. später, aber so schnell wie möglich.
Das Seelsorgeteam freut sich, Sie wieder zum Empfang der Hl. Kommunion einladen zu können.


Rückkehr zum bewährten Rhythmus der Sonntagsgottesdienste
Ab März werden am Wochenende wieder zwei Eucharistiefeiern und eine Wort-Gottes-Feier gehalten, sodass in jeder Pfarrkirche am Wochenende ein Gottesdienst gefeiert wird.
Ich danke den ehrenamtlichen Wort-Gottesdienst-Leiterinnen und Leitern und den beiden Diakonen für ihr Engagement!
Ihr Pastor Jörg Schuh.


Pfarrbrief erscheint wieder monatlich
In der Hochzeit der Corona-Krise war es sinnvoll, den Pfarrbrief im Wochenrhythmus zu erstellen, um zeitnah auf Veränderungen reagieren zu können. Nun wagen wir es, wieder zum monatlich erscheinenden Pfarrbrief zurückzukehren. Bitte beachten Sie den Einsendeschluss für Artikel. Diese müssen bis zum 15. des Vormonats im Pfarrbüro eingegangen sein.

Corona fordert uns heraus: verschärfte „Maskenpflicht“ im Gottesdienst

Die politisch Verantwortlichen haben entschieden, dass zukünftig alle Mitfeiernden in den Gottesdiensten medizinische Mund-Nase-Bedeckungen oder FFP 2 Masken tragen müssen. Eine Stoffmaske ist nicht ausreichend.

Bitte beachten Sie diese neue Vorgabe – und lassen Sie sich bitte nicht dadurch von der Mitfeier unserer Gottesdienste abhalten! Sollten Sie Ihre Maske vergessen haben, können Sie bei dem eingerichteten Empfangsdienst gegen Spende entsprechende Masken erhalten.

(mehr …)

digitaler Weihnachtsgruß

Die Gottesdienste fallen aus – ein digitaler Weihnachtsgruß ist spontan entstanden. Mitglieder des Kirchenchores Langenfeld unter Leitung von Carlo Groß haben für Sie Weihnachtslieder in der Pfarrkirche Langenfeld aufgezeichnet, verbunden mit Gedanken von Pastor Schrupp zu Weihnachten.
Gesegnete Weihnachten für alle

(mehr …)

Fernsehbeitrag im SWR

Am 04.12.2020 lief im SWR Fernsehen ein Beitrag „Gottes geheimnisvolle Häuser“, aus der Reihe „Expedition in die Heimat“.

Anna Lena Dörr ist unterwegs in evangelischen, katholischen, koptischen und buddhistischen Gotteshäusern in der Eifel und forscht nach Hinweisen, um die Bedeutung rätselhafter Darstellungen und baulicher Details zu verstehen.

(mehr …)

Pastor Jörg Schuh

Liebe Mitchristen in der Pfarreiengemeinschaft Langenfeld,

Ich grüße Sie herzlich als Ihr neuer Pastor und freue mich auf meine neue Aufgabe in Ihrer Mitte! Gerne nutze ich die Gelegenheit, mich Ihnen kurz vorzustellen.

In Wiltingen bei Trier bin ich 1971 geboren und aufgewachsen. Nach der Priesterweihe 1998 war ich an verschiedenen Stellen eingesetzt, bevor ich im Herbst 2009 Pfarrer der Pfarreien-gemeinschaft Ochtendung-Kobern wurde. Dort, in Ochtendung, wohne ich noch, bevor ich im Frühjahr nach Mayen umziehen werde.

(mehr …)