Besinnungswort

alt

Gottesmutter und Sohn

- eine Gemeinschaft mit einer Aussage:

 

Eine Hand Mariens weist auf den Sohn Gottes, der mit seiner Rechten auf die Mutter weist und sie uns als Fürbitterin empfiehlt. Im Hintergrund die Fürbitten der Menschen aus allen Ländern der Erde. In der Ikonenkunst wird diese Darstellung als "Hodegetria" (=Wegweiserin) bezeichnet.

Aktuelles
Neue Messdiener in der Pfarreiengemeinschaft Langenfeld

alt

Seit Sonntag, dem 10. September 2017 hat die Pfarreiengemeinschaft Langenfeld 10 neue Ministranten. In einem fünf Ausbildungsstunden umfassenden Konzept wurden die jungen Menschen befähigt, die Aufgaben als Ministranten in einem Gemeindegottesdienst selbständig ausführen zu können.

Nach der feierlichen Eröffnung des Gottesdienstes in der Pfarrkirche „St. Valerius“ in Wanderath durch Monsignore Schrupp stellte Diakon Bach die aus Arft, Langenfeld, Kirchwald, Wanderath und Herresbach stammenden Ministranten der versammelten Gemeinde vor. Er bedankte sich dabei ausdrücklich für die Bereitschaft der Eltern, die Kinder für den Dienst zu unterstützen, denn ohne diese Unterstützung sei ein solcher Dienst nicht aufrecht zu erhalten. Besonders dankte er auch den drei ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern, die ihn bei der gesamten Ausbildung unterstützt haben.

Weiterlesen...
 
Einschulungsgottesdienst in Kirchwald

alt

Ein kleiner Schuljahrgang von nur 5 Schülerinnen und Schülern feierte am 15.8. in Kirchwald mit seinen Familien den traditionellen Einschulungs-gottesdienst. Auch Kinder und Lehrer der Klassen 2 - 4 der Grundschule waren gekommen um, ihre neuen Schulkameraden auf dem Weg in den neuen Lebensabschnitt zu begleiten, so dass die Kirche St. Dionysius gut gefüllt war.

Die Pastoralreferentin Annika Frank hatte den Gottesdienst sehr liebevoll vorbereitet, mit großem Engagement und viel Einfühlungsvermögen feierten die neuen Erstklässler einen tollen Gottesdienst. Pastoralreferentin Annika Frank hatte eine "Wunschschultüte" vorbereitet, aus der sie für die Kinder u.a. Lupe, Müsliriegel, Kuscheltier und dann zuletzt den Schutz des lieben Gottes hervorholte. Die Lupe sollte den Kindern helfen, Dinge klarer zu betrachten und erforschen zu können, der Müsliriegel sollte Ihnen Kraft für zu bewältigende Aufgaben bringen und das Kuscheltier ihnen Trost spenden, wenn mal nicht alles so gut läuft. Und der liebe Gott soll den Kindern beistehen, wann immer sie Schutz, Zuversicht, Mut und Trost benötigen.

Weiterlesen...
 
Aktion "Brillen"

alt

Liebe Angehörige der Pfarreiengemeinschaft Langenfeld,


auch im Jahr 2017 möchte ich mit der vor zwei Jahren begonnenen Sammelaktion für Brillen zugunsten von Menschen in der Welt, die am Rande stehen, fortfahren.

Weiterlesen...
 
Fronleichnam 2017 in Langenfeld

Normal wäre im Jahr 2016, laut Tonus, die Pfarrgemeinde Langenfeld mit der Gestaltung des Fronleichnamsfestes an der Reihe gewesen. Aber wegen den Straßenbauarbeiten erklärte sich Wanderath bereit diese 2016 auszuführen. An dieser Stelle nochmals herzlichen Dank dafür.

So zogen die Junggesellenvereine von Acht, Langenfeld und Arft im Frühjahr 2017 in die Natur um Blüten zu sammeln. Tags zuvor haben diese Mitglieder ihre Altäre in der Pfarreischeune begutachtet und gereinigt. An Fronleichnam hieß es früh aufstehen, den Altar aufzubauen und die Blumenteppiche auszulegen.

altalt

 

Weiterlesen...
 
Seniorenfahrt der Pfarrei Langenfeld

Der Pfarrgemeinderat Langenfeld lädt zur Seniorenfahrt am 16.08.2017 nach Waldbreitbach ein.

alt

 
"Lange Nacht der offenen Kirche" in Wanderath

Nachdem Diakon Bach im vergangenen Jahr mit der Idee eines gemeinsamen Projektes der Pfarreien Kirchwald, Wanderath und Langenfeld im Pfarreienrat vorstellig wurde, fand nun nach einer umfangreichen Vorbereitungsphase die Durchführung dieses Projektes unter der Bezeichnung „Lange Nacht der offenen Kirche“ in Wanderath statt. Die anfängliche Zurückhaltung wich rasch einer großen Begeisterung für dieses pfarreienübergreifende Projekt. Die Mitglieder des Organisationsteams, die sich zur Steuerung der Vorbereitung zusammengefunden hatten, machten sich unter den Gläubigen der Pfarreigemeinden auf die Suche, um nach dem Motto der Bistumssynode Menschen heraus zu rufen. Dabei warben sie um Beteiligung und um Bereitschaft zur Mitgestaltung. Schnell entwickelte sich ein toller positiver Geist innerhalb der Gruppe und eine von allen sehr geschätzte und als sehr wohltuend empfundene Kultur der Zusammenarbeit.

alt

Weiterlesen...
 
Bistum Trier stellt Entwurf für "Pfarreien der Zukunft" vor
35 Pfarreien der Zukunft soll es künftig bei uns im Bistum Trier geben. Der Entwurf für eine neue Raumgliederung wurde am 24. März zunächst den versammelten diözesanen Räten und dann auch der Öffentlichkeit vorgestellt. Generalvikar Dr. Ulrich Graf von Plettenberg sagte bei der Vorstellung, Ziel sei es, „neue Räume zu schaffen, die lokale Kirchenentwicklung diakonisch, missionarisch, gemeinschaftsstiftend, betend ermöglichen – offen für alle und orientiert an den Bedürfnissen und Fähigkeiten der Menschen sowie an den sozialräumlichen Gegebenheiten vor Ort“.

Der Entwurf folge den Perspektivwechseln der Synode und sei keineswegs nur die Bearbeitung einer Strukturfrage. Plettenberg sagte, zwar gebe es noch keine „Pfarreien der Zukunft“, aber „die guten Erfahrungen der Synodalen aus vielen Bereichen der Kirche haben geholfen, dass es eine Skizze gibt in unseren Köpfen und Herzen davon, wo wir hinwollen“. So sollen die Pfarreien der Zukunft den Getauften einen geographisch und geistig weiten Raum für ihr Engagement bieten und auf Eigeninitiative bauen. Es soll neues kirchliches Leben entstehen, aber auch Abschied genommen werden dürfen. Und schließlich soll die Pfarrei der Zukunft ein Netzwerk mit vielen Knotenpunkten sein, die auch zur Entlastung von Verwaltungsaufgaben führt.

altalt

Weiterlesen...
 
Kinderbibeltag

alt

.

 
Neuordnung der Gottesdienste in der Pfarreiengemeinschaft
Aufgrund der veränderten Personalsituation in der Pfarreiengemeinschaft Langenfeld wurde es notwendig, die Verteilung der Gottesdienste neu zu organisieren. Dies ist Ihnen in den vergangenen Wochen sicherlich schon aufgefallen. Hierzu nun ein paar Anmerkungen.
 
·        Es kann (und soll) pro Wochenende eine hl. Messe in jeder Pfarrei stattfinden. Hierbei wechseln sich Langenfeld und Kirchwald mit Vorabendmesse / Hochamt ab. In Wanderath wird überwiegend sonntags eine Messe gehalten werden, 1 x im Monat samstags. 
·       Die Uhrzeit für die Vorabendmesse wird auf 19.00 Uhr verlegt (eine 2. Vorabendmesse in einer anderen Pfarrei kann dann um 17.00 Uhr stattfinden)
·       Während der Wallfahrtszeit in Langenfeld bleibt die Pilgermesse um 18.30 Uhr, die Vorabendmesse in Kirchwald findet in dieser Zeit um 16.00 Uhr statt.
·       ab 2017: Gottesdienste in Kapellen (Kirmes, Feuerwehr usw.) werden als Wortgottesdienst gehalten.
·       gesonderte Regelungen für die Hochfeste (Weihnachten, Ostern...) entnehmen Sie bitte immer dem aktuellen Pfarrbrief bzw. dem Kalender auf der Homepage der Pfarreiengemeinschaft (www.pfarreiengemeinschaft-langenfeld.de).
 
Auch der Pfarrbrief wird ab August in einem neuen Aussehen erscheinen. Die Gottesdienste werden dann nach Datum sortiert sein, nicht mehr nach Pfarrei. Dies ermöglicht Ihnen auf einen Blick zu sehen, wann an einem bestimmten Tag eine Messe in der Pfarreiengemeinschaft gefeiert wird.
 
Wir denken eine für alle bestmögliche Lösung gefunden zu haben und hoffen auf Ihre Zustimmung und rege Teilnahme, auch an Gottesdiensten in „der anderen Pfarrei“.
 
Angebot für Ehrenamtliche

zum Vergrößern bitte auf das Bild klicken

alt

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 Weiter > Ende >>

Seite 2 von 4

Begrüßung

Monsignore Schrupp

Pfarrer Monsignore

Josef Schrupp

Ein herzlicher Gruß an alle Besucher unserer Homepage.

weiterlesen...

Kontaktdaten

Katholisches Pfarramt
Mayener- Straße 1
56729 Langenfeld

 

Öffnungszeiten des Pfarrbüros:

 

Dienstag, Mittwoch:

10 - 12 Uhr

 

Donnerstag:

12 - 14 Uhr

 

Montag, Freitag:

geschlossen

 

Telefon:

02655 - 1342

 

Fax:

02655 - 960297

 

E-Mail -Kontakt

 

Kirchen und Filialen

 

weiterlesen...